Barbara Pichlbauer mit dramatischen Soprantönen aber ausnehmend   wortdeutlich und mit starker szenischer Präsenz (Online Merker)

 

Barbara Pichlbauer brillierte als hinterlistige Hexe. Nicht mit einem Buckel ausstaffiert, sondern in bodenlangem, beigen Abendkleid und einer Toupier-Frisur rückt sie manches Mal bedrohlich nah an die Zusehenden heran. Toll, vielleicht nur für die Erwachsenen, dass man ihr ausdrucksstarkes Mienenspiel so nah betrachten kann. Auch sie agiert unter extremen Bedingungen, vor allem, wenn sie im beißenden Rauch des Backofens singt, als gäbe es keinerlei Beeinträchtigung. (Aurelia Gruber, European Cultural News)

 

Groß war die Freude der Zuhörer über das Erscheinen von Barbara Pichlbauer. Die gewinnende Persönlichkeit der jungen Wienerin hielt auch musikalisch ein hohes Niveau. (Frankenpost)

 

In Barbara Pichlbauer wächst eine dramatische Wagner-Sopranistin heran, deren weiteren Weg man verfolgen sollte. Als Sieglinde überzeugt sie mit metallischen Höhen, großer Strahlkraft.... (Pegnitz Zeitung)

 

Die Arie der Elisabeth "Dich teure Halle grüß´ich wieder" sang die hoch begabte Sopranistin Barbara Pichlbauer. Kraftvoll setzte sie ihre metallisch klingende Stimme ein, um dann wieder überraschend zart und lyrisch zu klingen......

....Diese Szene des zweiten Abends aus "Walküre" machten der weltweit gefeierte Heldentenor Siegfried Jerusalem und Barbara Pichlbauer zu einem Erlebnis von Bayreuther Ausstrahlung. Das dramatische Zusammentreffen der Geschwister Siegmund und Sieglinde.....gestaltete das Duo mit Stehvermögen, Leidenschaft und starkem stimmlichen Einsatz. (Die Stimme Heilbronn)

 

Schon in der einleitenden Arie der Elisabeth aus Wagners " Tannhäuser" ließ die junge Sängerin durch eine voluminöse, gut geführte Stimme und vorbildliche Artikulation aufhorchen. Selbst die gefürchteten Höhen der "Hallenarie" wurden problemlos gemeistert. Als Sieglinde im Duett mit Siegfried Jerusalem blühte die runde, wohlklingende Stimme noch mehr auf. Pichlbauer stand nicht im Schatten des Stars. Sie reifte zur ebenbürtigen Partnerin. (Mittelloge-Ingo Kardos)

 

Der ansprechende   Sopran Barbara Pichlbauers und die gepflegte Mezzo-Stimme   von Mirna Orehovec lagen in der Gunst der   Hörer   vorne.   (Oberpfalznetz   Nürnberg)

 

...Barbara Pichlbauer, die   die "Träume" aus Richard Wagners "Wesendonck-Liedern" sinnlich fesselnd gestaltete. (Amberger Zeitung)

 

Elegant und feurig zugleich sang Barbara Pichlbauer "Heia, heia, in den Bergen ist mein Heimatland"... (Hersbrucker Zeitung)

 

Barbara Pichlbauer   formt die Inbrunst des Gebets   der Elisabeth an die Gottesmutter  "Allmächt´ge Jungfrau" aus Tannhäuser zu tiefer Eindringlichkeit.... (Musik in Scheune und Kapelle)